Liegerad fahren
2020 Alle Technik

Schaltauge verbogen

Rund 2 Wochen bin ich mit einem verbogenen Schaltauge gefahren. Irgendwann auf einer der Touren, an dem Tag war es sehr windig, passierte es: Obwohl ich das Rad gegen den Wind abgestellt hatte, kippte das Rad bei eine Boe um und fiel so ungeschickt auf die Seite, dass das Schaltwerk genau auf der Bordseinkante aufschlug.  Natürlich war das Schaltauge verbogen. Weiterfahren war nicht das Problem. Schaltung war halt unpräzise und beim Schalten in den größeren Gang mußte ich immer 2 Gänge schalten und dann einen zurück.

Die Nachfrage bei den Wölfen ergab: Ja, ein neues Schaltauge könnten sie mir schicken, aber ich solle es doch erstmal versuchen zu richten. Das sei recht robust und würde das ohne weiteres vertragen. Ein entsprechendes Richtwerkzeug würde wohl jeder bessere Radladen haben.

Meine bisherigen Versuche ein Schaltauge zu richten, endeten meist damit, dass das Auge in zwei Teile zerbrach und ich dann doch ein neues benötigte. Also bin ich zum Radladen gefahren. Ja, er könne das Schaltauge richten, aber nicht heute und auch nicht nächste Woche. Die Werkstatt sei voll. Ich können aber mein Rad da lassen er würde schauen, wann es mal dazwischen paßt. Ne Woche ohne Rad – nein, unvorstellbar. Also fuhr ich wieder nach Hause, die Schaltung immer noch verstellt und schaute  im Internet nach, wie man denn das Schaltauge richten kann. Bei Youtube fanden sich einige Videos mit entsprechenden Anleitungen.

Ich ging auf die Suche nach einer Richtlehre. Wurde fündig und bestellte.

Nach 5 Tagen war das Teil da. Warum es aus Spanien versandt wurde, weiss ich nicht, aber es tut seinen Dienst. Das Schaltwerk war schnell abgeschraubt, die Lehre eingesetzt und das Schaltauge gerichtet. Endlich flutscht die Schaltung wieder.

Leave a Reply

Your email address will not be published.